GJW4Ort

Mit unterschiedlichen Modulen unterstützen wir dich und deine Gemeinde, neue Angebote für Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene von 4–21 Jahren zu schaffen. Sie sind als eine erste Veranstaltung konzipiert, an die sich eine kontinuierliche Gemeindearbeit mit Kindern oder Jugendlichen anschließen kann.

Die Kooperation zwischen deiner Gemeinde und dem GJW Berlin-Brandenburg verläuft in drei Phasen:

  1. Vorbereitung: Wir kommen zu euch in die Gemeinde und beraten euch bei der Auswahl und Vorbereitung des Moduls als »Kick Off«-Veranstaltung (ca. 1 Jahr).
  2. Durchführung des konkreten Moduls, für das ihr euch entschieden habt.
  3. Nachbereitung und Start der Gemeindearbeit mit weiteren Schulungsangeboten und einer Abschlussevaluation durch das GJW BB (3-6 Wochen).

Dem GJW BB sind dabei folgende Aspekte wichtig:

  •  Sozialräumliche Analyse: Wie sieht euer gemeindliches Umfeld aus und welche anderen Akteure gibt es? Welche Sozialdaten werden in eurem Gemeindeumfeld erhoben? Mit welcher Veranstaltung kann die spezielle Altersgruppe angesprochen und begeistert werden?
  • Partner*innen vor Ort finden: Das geplante Modul sollte nicht allein durchgeführt werden. Wir sind davon überzeugt, dass es Sinn macht, sich mit anderen Partnern auf den Weg zu machen, z.B. mit einem Jugendclub, einer Kita oder Schule, einer Nachbargemeinde oder einem Verein…
  • Nachhaltigkeit sicherstellen: Wir verstehen unser Modul als »Kick Off«-Veranstaltung mit Folgeprogramm. Es geht nicht darum, einmal pro Jahr ein Highlight zu setzen, sondern nachhaltig junge Gemeinde zu entwickeln. Dabei können die anderen Partner*innen vor Ort einen wesentlichen Beitrag leisten.
  • Öffentlichkeit wagen: Ihr müsst euer Engagement nicht verschweigen oder verstecken. Werbepartner und Förderer, Sponsoren und politische Kontakte verleihen dem Modul Öffentlichkeit. Wir helfen euch bei der Suche.

Haben wir dich neugierig gemacht, dann möchten wir dich gern umfassend informieren – gern am Telefon, viel lieber aber bei einem Besuch in deiner Gemeinde.